Krankensalbung



  Der Herr ist mein Hirte,
nichts wird mir fehlen.
Er lässt mich lagern auf grünen Auen
und führt mich zum Ruheplatz am Wasser.
Er stillt mein Verlangen;
er leitet mich auf rechten Pfaden, treu seinem Namen.
Muss ich auch wandern in finsterer Schlucht,
ich fürchte kein Unheil; denn du bist bei mir, dein Stock und dein Stab geben mir Zuversicht.
Du deckst mir den Tisch vor den Augen meiner Feinde.
Du salbst mein Haupt mit Öl, du füllst mir reichlich den Becher.
Lauter Güte und Huld werden mir folgen mein Leben lang
und im Haus des Herrn darf ich wohnen für lange Zeit.

(Psalm 23)

Die Feier der Krankensalbung (am 1. Samstag, im März, 14.00 Uhr, Pfarrkirche) möchte Kranken und betagten Menschen eine Stärkung und Ermutigung sein und Hoffnung spenden. Das ganze Jahr über kann die Krankensalbung auch privat - da­heim oder im Heim Weiermatte - empfangen wer­den. Gerne besucht Sie ein Priester im Heim oder auch bei Ihnen zu Hause. 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. 
>>Pfarreisekretariat